Ligarien

Aus Negaia Chronicles
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht

Name Ligarien
Terretorium:
de jure:Gesamtes Gebiet - Hermunduri
de facto:Zitadelle - Lupus Noctis
Restliches Gebiet - Hermunduri
Lage: Im Südosten Sumeraks
Vegetation und Klima: Hauptsächlich mit Nadelbäumen bewachsenes Tal mit dem großen See Loch Ligarus.
Einzigartige Rohstoffe: keine
Besonderheiten: In Ligarien steht der Lebensbaum Videndra. Er ist der Geburtort aller Menschen.

Details

Ligarien

Ligarien ist seit dem Fall von Atawakron im Jahre 512 DZ ein stark zerklüftetes Gebiet. Der See Loch Ligarus, eingefasst von schroffen Feldwänden, beherrscht das Landschaftsbild. Im Süden und Osten grenzt Ligarien an das Aperanmeer, im Westen schließt das Gebiet von Elis an, das von Ligarien aus nicht direkt erreichbar ist. Im Norden liegt Santhnor.

Höfe der Familie Reneham

Der Hof der Familie Reneham liegt im Nordosten Ligariens. Die Familie ist eine fleißige Handwerker und Bauernfamilie. Die Mitglieder der Familie sind:

NameBerufBesondere Fähigkeit
Aramir RenehamLandwirtFlachsanbau
Carl RenehamWeberHerstellung von Einfachem Stoff
Hora RenehamSpinnerinHerstellung von Flachsgarn

Ligarische Sturmveste

Die Ligarische Sturmveste liegt am Ufer des Loch Ligarus im Nordosten Ligariens und ist neben dem Luftschiffhafen das größte Gebäude in dieser Gegend. Sie wurde nach dem Fall von Atawakron errichtet und wird von der Sturmwehr betrieben, um den Mitgliedern des Rotarus-Klubs der Lupus Noctis, die die Zitadelle besetzt halten, Einhalt zu gebieten. Die Sturmveste wird von Sturmführer Arim Pradha befehligt.

Gaias Tempel

Gaias Tempel ist ein imposanter Säulentempel im Osten Ligariens. Hier ist die Hohe Priesterin Trahula beheimatet. Trahula unterzieht neugeborene Menschen der erstens astralwissenschaftlichen Glaubensprüfung.

Loch Ligarus

Loch Ligarus liegt im Zentrum Ligariens. Er entstand erst mit dem Fall Atawakrons. Heute sind auf seiner Insel, seinen Ufern und Grund die Überreste Atawakrons zu finden sowie das überaus seltene Gewächs des Bilsenkrauts. Desöfteren werden am Südufer immer wieder Steinzecken gesichtet.

Die Vergessenen Gärten

Die vergessenen Gärten sind ebenfalls Überreste des alten Gefängnisses Atawakron. Hier treibt ein Stollenwurm sein Unwesen, daher ist größte Vorsicht geboten. Der Zugang zu den Gärten ist über einen Tunnel unterhalb des Tempels möglich.

Zitadelle

Die Zitadelle liegt nahe des Südufers des Loch Ligarus. Die Zitadelle beherbergt den Rotarus-Klub der Lupus Noctis. In der Zitadelle sind keine Mitglieder der Sturmwehr erwünscht. In der Mitte der Zitadelle gibt es ein Wirtshaus und eine Rotarus-Werkstatt. Die Zitadelle wird vom Schwarzen Wolf geführt. Östlich der Zitadelle hat sich ein Montupus niedergelassen.

Friedhof

Der Friedhof liegt im Südosten von Ligarien. Hier gehen unheimliche Dinge vor sich. Simon Beinfeld auf dem Friedhof kann hierzu mehr erzählen.

Videndra

Der Lebensbaum Videndra ist der Geburtsort aller Menschen. In einer Höhle im Wurzelwerk des Baumes werden die Menschen von der Geburtswurzel zur Welt gebracht. Der Baum befindet sich im Süden in einem geschützten Tal.

Gaias Schrein

Alle neu geborenen Menschen erhalten hier von der Hohen Priesterin Ranuka den Segen Gaias.

Luftschiffhafen

Der Luftschiffhafen dient dem Betanken und Be- und Entladen von Luftschiffen.

Der Poroniumbach

Am Westufer unterhalb der Ruinen von Atawakron entspringt ein Bach, aus Poronmium besteht. An den Ufern des Baches wachsen dadurch Glühpilze, welche in der Alchemie Anwendung finden.