Tikki Mik-Mik

Aus Negaia Chronicles
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten

Tikki Mik-Mik
Name: Mik Mik
Vorname: Tikki
Volk: Langren
Geburtstag: N/A
Stellung: Oberhaupt des Schwarzen Ordens
Aufenthaltort: Tartanis
Besonderheiten: Beherrscht die tenebrische Sprache in Wort und Schrift

Beschreibung

Tikki ist ein Gelehrter der Alten Zeit und Großmeister des Schwarzen Ordens. Er hat bereits sieben Lebenszyklen durchlaufen. Eines seiner Leben wurde durch eine Hinrichtung durch die Astralwissenschaftler beendet. Er ist eine mysteriöse Persönlichkeit, über die noch nicht allzu viel bekannt ist, außer, dass er Religion zutiefst verabscheut und darum den Schwarzen Orden gründete.

Er lebt ein sehr asketisches Leben und verzichtet auf fleischliche Freuden, um sich ganz auf seinen Geist konzentrieren zu können. Er ist Zeitzeuge der Geschehnisse um Atawakron und Autor der Chronik des Sturms, wie er sein persönliches Tagebuch benannte, welches aus dieser Zeit entstammt und in welchem er nicht nur historische Ereignisse, sondern auch die Ergebnisse seiner Forschungen verewigte.

Tikki gelang es, die Sprache Tenebris zu entschlüsseln und beherrscht sie fließend in Wort und Schrift. Er ist einer der wenigen Gelehrten, welche die Sprache nahezu unverfälscht verwenden können. So ist er in der Lage, mit den Elstern Negaias zu kommunizieren, sie sind seine Augen und Ohren, die Spitzel des Schwarzen Ordens und Übermittler verschlüsselter Botschaften der Ordensgeschwister untereinander. Tikki entdeckte die geheime Kammer in der Bibliothek am Fjord der Elemente und entschlüsselte den Bauplan des Sercularcon, dessen Funktionsweise jedoch nach wie vor ein Rätsel ist.